Untersuchungsberechtigungsschein

Nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz darf ein Jugendlicher, der in das Berufsleben eintritt, nur beschäftigt werden, wenn

  1. er innerhalb der letzten vierzehn Monate von einem Arzt untersucht worden ist (Erstuntersuchung) und
  2. dem Arbeitgeber eine von diesem Arzt ausgestellte Bescheinigung vorliegt.

Die für die Erst- und Nachuntersuchung erforderlichen Untersuchungsberechtigungsscheine stellt die Einwohnermeldeabteilung aus.

Personalausweis

 

Gesetz zum Schutze der arbeitenden Jugend
(Jugendarbeitsschutzgesetz - JArbSchG)

Ihre Ansprechpersonen

Frau Julia Grobbel

j.grobbel@­eslohe.de 02973 - 800 390 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Cordula Deitmerg

c.deitmerg@­eslohe.de 02973/800-270 02973/800-271 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Birgit Kaiser

b.kaiser@­eslohe.de 02973/800-270 02973/800-271 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Simone Schulte

s.schulte@­eslohe.de 02973/800-270 02973/800-271 Adresse | Öffnungszeiten | Details