Auskunftssperre im Melderegister

Eine Auskunftssperre kann nur eingerichtet bzw. verlängert werden, wenn nach strenger Prüfung tatsächlich tatbestandsmäßige Merkmale einer Gefahr für den Betroffenen vorliegen. Konkret bedeutet dies, dass die Voraussetzungen für die Eintragung bzw. Verlängerung einer Auskunftssperre nicht nur glaubhaft zu machen, sondern vielmehr nachzuweisen sind.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Cordula Deitmerg

c.deitmerg@­eslohe.de 02973/800-270 02973/800-271 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Birgit Kaiser

b.kaiser@­eslohe.de 02973/800-270 02973/800-271 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau Simone Schulte

s.schulte@­eslohe.de 02973/800-270 02973/800-271 Adresse | Öffnungszeiten | Details