vom: 16.08.18 00:00

B55: Fahrbahnerneuerung zwischen Eslohe und Bremke

Eslohe/Meschede (straßen.nrw). Die Fahrbahn der B55 (Wenner Stieg) zwischen Eslohe und dem Ortsteil Bremke wird ab Montag (6.8.) erneuert. Die Straßenbauarbeiten, für die eine Gesamtbauzeit bis Mitte Oktober vorgesehen ist, werden im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift durchgeführt. Durch die geringe Fahrbahnbreite ist eine zeitweilige Vollsperrung der Bundesstraße unumgänglich. Die Gesamtbaukosten der B55-Fahbahnerneuerung betragen rund eine Millionen Euro.

 

Durch den schlechten baulichen Zustand der Bundesstraße, werden nunmehr auf einem circa 2,7 Kilometer langen Abschnitt, vom Kreisverkehr in Eslohe bis zu Kreuzung Husener Weg/Im Wennetal in Bremke, die schadhaften Fahrbahnschichten durch ein neues Asphaltpaket ersetzt. Die Bundesstraße erhält damit einen neuen Fahrbahnaufbau, welcher den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspricht.

 

Bedingt durch die verfügbare Fahrbahnbreite der Bundesstraße ist zur Ausführung der Arbeiten aus Verkehrssicherheits- und Arbeitsschutzgründen eine vorübergehende Vollsperrung der B55 erforderlich. Diese erfolgt vom 17. bis einschließlich 22. August im Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr in Eslohe und der Einmündung Reiherhorst. Eine Umleitung über Cobbenrode, Menkhausen, Frielinghausen und Bremke im Zuge der K20, K32 und B511 wird vor Ort für beide Fahrtrichtungen ausgeschildert. Alle weiteren Arbeiten zur Erneuerung der B55 erfolgen unter halbseitiger Sperrung bei Verkehrsregelung mittels einer mobilen Ampelanlage.