L880: Baustart für Straßensanierung zwischen Eslohe-Kückelheim und -Sieperting am Montag

Pressemitteilung von StraßenNRW

Am kommenden Montag (29.6.) starten die Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der L880 (Gallenstraße) zwischen Eslohe-Kückelheim und -Sieperting. Diese Maßnahme, für die eine Gesamtbauzeit bis Herbst 2020 vorgesehen ist, wird im Auftrag der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift durchgeführt. Die Landesstraße erhält auf einer Gesamtlänge von 2,9 Kilometern einen neuen Fahrbahnaufbau, welcher den derzeitigen verkehrlichen Anforderungen entspricht. Die Baukosten für die L880-Sanierung betragen rund eine Millionen Euro.

Die Baudurchführung zur Instandsetzung der Landesstraße zwischen dem Abzweig K20 (Franziskusstraße) in Eslohe-Kückelheim und der Einmündung L519 (Salweytal) in Eslohe-Sieperting ist in zwei Bauabschnitten vorgesehen. Während der gesamten Bauzeit ist eine Vollsperrung der L880 aus Gründen der Arbeits- und Verkehrssicherheit unumgänglich. Die Erneuerung der Landesstraße umfasst die Sanierung der Fahrbahnoberfläche sowie die Instandsetzung der Straßenentwässerung und Schutzeinrichtungen.

Baudurchführung in zwei Abschnitten:

Die erste Bauphase umfasst die Erneuerung des circa 400 Meter langen Streckenabschnitts zwischen den Einmündungen K20 (Franziskusstraße) und K20 (Zum Sonneneck) in Eslohe-Kückelheim. Die zweite Bauphase startet direkt im Anschluss mit der Erneuerung der L880-Fahrbahn auf dem verbleibenden 2,5 Kilometer langen Abschnitt vom Abzweig K20 (Zum Sonneneck) in Eslohe-Kückelheim bis zum Einmündungsbereich L519 (Salweytal) in Eslohe-Sieperting.

Umleitung:

Eine Umleitung wird für beide Fahrtrichtungen über Eslohe-Niedersalwey und -Obersalwey sowie über Finnentrop-Schliprüthen und -Serkenrode im Verlauf der L519 (Salweytal) und der K23 (Fehrenbrachter Straße) ausgeschildert.